Me

Lise Nordlund Caspers in Kurzform

– IPZV Trainer C
– 22 Jahre Erfahrung mit Gangpferden, hauptsächlich Islandpferden
– aktiv im Turniersport, hauptsächlich in Deutschland, mit einigen Turniererfolgen
– Gang- und Dressurkurse u.a. bei den Trainern Jolly Schrenk, Hans-Georg Gundlach, Uli Reber, Silke Feuchthofen, Thorsten Reisinger, Hulda Gustafsdottír, Birgir Gunnarsson, Styrmir Arnason und Bo Sørensen.

falki_trab_haltung

Die lange Version: Mein reiterliche Hintergrund

Ich hatte als Kind/Jugendliche nur ganz kurze Zeit Berührung mit anderen Pferderassen, bevor ich bei den Isländern „gelandet“ bin. Die Reitschule, wo ich anfing, lag so weit weg, dass es auf Dauer keine gute Lösung war und ich lernte eine Zeit lang auf und mit Pferden aus kleineren, privaten Ställen.

frieserline.jpg

1988 wurde ich angestellt im Vergnügungspark Faarup Sommerland in Nordjütland, Dänemark. Das erste Jahr war ich nur zuständig für die Shetty-Kutsche, habe aber schnell mehr Verantwortung gekriegt und war 11 Sommer lang damit beschäftigt, den Besuchern des Parkes ein schönes Reiterlebnis zu geben und die Jungpferde einzureiten und an den Park gewöhnen.

Die Pferdereitbahn im Park

Faarup Sommerland besitzt um die 100 Isländer und hat eigene Zucht – die letzten 3 Sommer war ich zuständig für die Aufsicht der Zuchtstuten und ihre Fohlen. Im Winterhalbjahr haben wir mit Sporthochschulen und privaten Gruppen grössere Ausritte in der schönen nordjütländischen Natur durchgeführt und ich konnte so auch als Wanderrittführerin Erfahrung sammeln.

Während meiner Studienzeit bin ich in der dänischen Islandpferdewelt viel unterwegs gewesen. Erste Turnierstarts (mit sehr unterschiedlichen Pferden und daher auch sehr unterschiedlichen Ergebnissen) und Kurse mit u.a. dem jetzigen dänischen Cheftrainer des dänischen Sportreiterkaders waren sehr lehrreich. Häufige Teilnahmen als Richtersekretärin bei Turnieren haben mir ebenfalls viel gebracht.

Die Zeit in Deutschland

1998 kam ich in Verbindung mit einer Ausbildung nach Deutschland und fing an, auf dem Akazienhof zu reiten, landschaftlich sehr schön gelegen mitten in den Taunusgebirgen bei Frankfurt. Gemeinsam mit den Hofbesitzern und Einstellern habe ich an vielen Turnieren und Kursen teilgenommen und viele schöne Ritte unternommen. Die Reitbeteiligung auf dem kleinen, spritzigen Faxi weckt hier schöne und lustige Erinnerungen.

Im Juli 2005 zog ich mit meinem Freund nach Bayern und wir fanden neue Freunde auf dem Oedhof. Auch hier haben wir gemeinsame, erfolgreiche Turnierausflüge gemacht und auf und neben den Pferden sehr viel Spass gehabt. Kurse mit Birgir Gunnarsson und Hulda Gustafsdottír haben mich auch reiterlich weitergebracht. Im September 2007 habe ich die Trainer C Prüfung bei Silke Feuchthofen erfolgreich abgelegt. Ich hoffe, dass ich auch zukünftig die Möglichkeit haben werde, mich weiterzubilden. Neben der Islandpferdeszene bin ich sehr offen für die klassische Dressur, aus der wir Gangpferdereiter meiner Meinung nach sehr viel Wertvolles holen können. Mit Reitstunden auf Großpferden versuche ich auch immer wieder, „meinen Horizont zu erweitern“ und so von den anderen „Pferdewelten“ zu lernen.

Im „Rest“ meines Lebens bin Mutter von 2 kleinen Kindern und mache auch noch nebenbei ein MBA bei der University of Liverpool. Zeit ist also öfter mal Mangelware und das ganze fordert eine strikte Planung. Meine kleine Familie unterstützt mich zum Glück bei meinen „Pferdeaktivitäten“ und wird wohl zukünftig auch mitkommen auf das eine oder andere Turnier oder den einen oder anderen Kurs, was ich sehr schön finde.


Free web counters




%d Bloggern gefällt das: